03 Okt 2016

Vielen Dank für die Unterstützung | Rede zum 3. Oktober

Stadtkirche von Celle mit Bomann-Museum im Vordergrund

Liebe Freundinnen und Freunde, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger.

Der Wahlkampf ist vorbei, leider hat es für meine Wiederwahl als Oberbürgermeister von Celle nicht gereicht. Ich habe am 25. September die Stichwahl verloren. Ich bedanke mich bei all meine Wählerinnen und Wählern und bei all denjenigen, die mich und meine Politik und Sacharbeit unterstützt haben. Es war ein spannender Wahlkampf, ein zum Teil sehr hart geführter Wahlkampf, bei dem wir, wie ich finde, sehr viel Fairness an den Tag gelegt haben. Herzlichen Dank dafür. Ich habe in den letzten Jahren gemeinsam mit Ihnen viel erreicht für die Stadt und die Menschen in Celle. Leider sind nicht mehr alle am 25. September zur Wahl gegangen, die mir am 11.9. schon ihre Stimme gegeben hatten. Am 11. September hatte ich deutlich mehr Stimmen bekommen, als Herr Dr. Nigge am 25. September bekommen hat. Trotzdem und auch trotz der geringeren Wahlbeteiligung: Herr Dr. Nigge hat die Wahl gewonnen. Ihm gratuliere ich. Und wir akzeptieren diese demokratische Entscheidung.

Heute habe ich eine Rede zum Feiertag, den 3. Oktober 2016, im Rahmen des Gottesdienstes „Jazz zum Dritten“ gehalten.

Weiterlesen

20 Sep 2016

Sacharbeit, Wahlkampf und Fakten

14289873_1831520593734277_6489953626735819133_o

Sacharbeit, Wahlkampf und Fakten

Als Oberbürgermeister der Stadt Celle arbeite ich auch in Zeiten des Wahlkampfes. Die Arbeit im Rathaus kann nicht liegenbleiben. Die Bürgerinnen und Bürger dieser Stadt haben den Anspruch, dass die begonnenen Projekte fortgeführt werden. Und natürlich bin ich in dieser Zeit zusätzlich in Gesprächen mit Ihnen, um die bisherige Arbeit zu erklären und um Ihr Vertrauen zu bitten für eine zweite Amtszeit.

Bei der Auseinandersetzung im Wahlkampf mit meinen Mitbewerbern um die Verantwortung in dieser Stadt ist es mir wichtig, dass wir über Inhalte sprechen. Dazu dürfen die Fakten nicht außer Acht gelassen werden.

An dieser Stelle möchte ich deshalb auszugsweise einige wichtige Erfolge meiner bisherigen siebenjährigen Amtszeit darstellen. Und ich möchte dazu sagen, das ist nicht das Werk eines Oberbürgermeisters allein. Daran haben viele Menschen mitgearbeitet, der Stadtrat hat überparteilich die meisten der Beschlüsse mitgetragen. Die vielen Anregungen und Ideen der Bürgerinnen und Bürger haben Impulse gesetzt. Die Aktivitäten unserer vielen Ehrenamtlichen in dieser Stadt haben die Stadt wesentlich vorangebracht. Celle ist in diesen sieben Jahren gut vorangekommen und muss weiter entwickelt werden. Gemeinsam. Fakten sind wichtiger als Parolen:

Weiterlesen

05 Sep 2016

Familienfreundlichkeit organisieren heißt in die Zukunft investieren: Unsere KiTaS

Familienfreundlichkeit in Celle: Kitas

Familienfreundlichkeit organisieren heißt in die Zukunft investieren: Die Qualität der Kindertagesstätten ist dabei entscheidend. 

Die vergangenen sieben Jahre waren geprägt davon, dass die Quote für Kindertagesplätze für unter dreijährige Kinder durch die Kommunen und damit auch von der Stadt Celle geschaffen werden mussten. Wir mussten daher eine ganze Reihe neuer Krippenplätze bauen. Und das haben wir trotz Finanznot auch geschafft. Aber damit nicht genug, wir haben viele weitere Verbesserungen im KiTa-Bereich auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

02 Sep 2016

Kommunale Wirtschaftspolitik am Beispiel Innenstadt

Wirtschaftspolitik am Beispiel der Innenstadt Celle

Die Podiumsdiskussion der Celleschen Zeitung veranlasst mich doch noch einmal etwas ausführlicher und gründlicher auf das Thema kommunale Wirtschaftspolitik am Beispiel der Entwicklung der Innenstadt einzugehen. Als Stadt betreiben wir kein Gewerbe, wir sind nicht Eigentümer der Gebäude, wir machen keine Läden auf – nein. Aber wir können und müssen Rahmenbedingungen herstellen. Zentrale Bedingungen sind Verlässlichkeit ein klares Konzept und gemeinsames abgestimmtes Vorgehen zwischen Rat, Verwaltung, Gewerbetreibende und Inhaber.

Weiterlesen

09 Aug 2016

Stadtwette Celle und Bürgerengagement

stadtwette

Stadtwette Celle und Bürgerengagement.

Die NDR Sommertour in Celle – Wir schaffen das oder die Geschichte von Solidarität und Gemeinsinn in Celle.
Die Wette wurde bravourös gewonnen, denn mit über 525 verkleideten Britinnen und Briten haben wir die Vorgabe von mindesten 250 locker gleich verdoppelt. Getanzt wurde unter der Leitung von gleich drei Tanzschulen der Stadt, die ohne Konkurrenzdenken sich in den Dienst der Sache stellten. Die wunderschönen Kulissen waren weitgehend schon nach wenigen Stunden durch Ehrenamtliche fertig gestellt. Die Hilfe und Unterstützung von Profis wie z.B. der Tischlerei Korte war dabei großartig. Es wurden nicht nur andere Aufträge für diese ehrenamtliche Tätigkeit geschoben. Es wurde sogar auf die Feier des eigenen Geburtstags verzichtet und stattdessen an der Kulisse gewerkelt. Ehrenamtliche und freiwillig Engagierte aus allen gesellschaftlichen Gruppen waren mit dabei und haben sich mit der Stadt solidarisiert. Das hat unglaublich viel Spaß gemacht! Und das zeichnet Celle aus: Menschen fühlen sich für die Stadt mit verantwortlich.

Wer nicht dabei sein konnte, kann in der Mediathek des NDR die Live-Sendung  vom 6. August über die Stadtwette noch nachträglich anschauen. Einfach hier klicken:

„Hallo Niedersachsen“ mit Live-Bericht über die Stadtwette

Weiterlesen

30 Jul 2016

1500 neue Wohnungen: Wie kann das gelingen?

kieferngrund

1500 neue Wohnungen: Wie kann das gelingen?

Die Stadt Celle will in den nächsten fünf Jahren bis zu 1500 neue Wohnungen im Stadtgebiet schaffen. Sie setzt dabei auf die Entwicklung der Allerinsel, das Schließen von Baulücken, Nachverdichtung im Bestand sowie neue Baugebiete in den Ortsteilen. Gemeinsam mit der Wohnungswirtschaft und weiteren Partnern aus dem Bau- und Wohnungsgewerbe soll zudem für den Wohnstandort Celle verstärkt geworben werden.

Weiterlesen

20 Jul 2016

Stadtjubiläen 2017: Vorbereitungen laufen

fireworks-180553_640

Vorbereitungen auf das größte Jubiläumsjahr in Celle laufen gut.

Seit Februar 2013 wird in der Stadtverwaltung intern, aber längst auch mit den vielen anderen Akteuren, den Vereinen und Verbänden, den Kirchen und Kulturträgern das Jubiläumsjahr 2017 vorbereitet. Die Federführung habe ich dabei in die Hände der Kulturdezernentin Susanne McDowell gelegt.  Unter ihrer Regie werden seit Jahren die zahlreichen Ideen zu den Jubiläums-Aktivitäten geprüft, bewertet und ins Werk gesetzt.  Aus dem ersten Treffen im Februar 2013 ergab sich zunächst eine Planungsrunde, die sich dann zu einem prominent besetzten Lenkungskreis weiter entwickelt hat. Jeder kann auch jetzt noch seine Wünsche einbringen und mitmachen.

Weiterlesen

17 Jul 2016

BREXIT: Adieu mit weinenden Augen

brexit

Eine neue Herausforderung kommt auf Europa, auf Deutschland und auf Celle zu: Der anstehende Brexit.

Die Engländer haben nicht nur der Stadt Celle und dem Landkreis Celle Adieu gesagt, nein, Großbritannien hat entschieden, sich von der EU insgesamt zu verabschieden. Dies ist in seinen wirtschaftlichen Folgen auch heute noch nicht abschließend zu überschauen. Allein im IHK-Bezirk Lüneburg-Wolfsburg rechnet man mit 95 Millionen Euro Umsatzverlust und in ganz Deutschland sind Exporte im Wert von 95 Milliarden Euro gefährdet. Von daher wird die Entwicklung eines zukunftsfähigen Wirtschaftskonzeptes für die Stadt Celle (Wirtschaft 2030) immer wichtiger. Und wir sollten die Freundschaft zu Großbritannien aufrecht erhalten. Frieden in Europa schaffen wir nur gemeinsam. Wir werden weiterhin gute Kontakte mit unserer englischen Partnerstadt Tavistock pflegen.

Weiterlesen