05 Sep 2016

Familienfreundlichkeit organisieren heißt in die Zukunft investieren: Unsere KiTaS

Familienfreundlichkeit in Celle: Kitas

Familienfreundlichkeit organisieren heißt in die Zukunft investieren: Die Qualität der Kindertagesstätten ist dabei entscheidend. 

Die vergangenen sieben Jahre waren geprägt davon, dass die Quote für Kindertagesplätze für unter dreijährige Kinder durch die Kommunen und damit auch von der Stadt Celle geschaffen werden mussten. Wir mussten daher eine ganze Reihe neuer Krippenplätze bauen. Und das haben wir trotz Finanznot auch geschafft. Aber damit nicht genug, wir haben viele weitere Verbesserungen im KiTa-Bereich auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

20 Feb 2016

Tag der sozialen Gerechtigkeit. Dies Thema bleibt auf der Tagesordnung.

UNO hat den 20. Februar zum Tag der sozialen Gerechtigkeit erklärt

20. Februar 2016: Aktionstag der UNO zur sozialen Gerechtigkeit. Was kann das für Celle heißen?

Heute findet der Tag der sozialen Gerechtigkeit statt. Dieser Aktionstag wurde 2009 von den Vereinten Nationen (UNO) eingeführt. Er soll an das Leitbild der sozialen Gerechtigkeit in Gemeinschaften erinnern. Die Stadt Celle und alle, die hier wohnen, leben und arbeiten, sind solch eine Gemeinschaft und deshalb nehme ich auch als Oberbürgermeister dazu Stellung. Die soziale Gerechtigkeit ist bereits im Grundgesetz verankert. Viele Untersuchungen zeigen, dass in Deutschland dafür noch viel zu tun ist.

Weiterlesen

10 Jan 2016

Mein Celle ist dein Celle.

Mein Celle ist dein Celle. Bürgerempfang in Celle am 9. Januar 2016

Mein Celle ist dein Celle. Bürgerempfang am 9. Januar 2016.

Mit dem Bürgerempfang zu Beginn des Jahres habe ich seit dem Jahr 2015 eine neue Tradition in Celle begründet. Der Empfang dient dem Dank an die Bürgerinnen und Bürger, die sich um das Gemeinwesen verdient gemacht haben und ist Anerkennung für ehrenamtliches Engagement. Aber ich lade natürlich die ganze Bürgerschaft ein, denn ein Gemeinwesen wie unsere Stadt lebt davon, dass sich alle Menschen darin angesprochen fühlen, dass alle Menschen, die dort wohnen, sich vertreten und wahrgenommen – gut aufgehoben – fühlen.

Weiterlesen